Technologien

Solarthermie

Solarthermieanlagen wandeln Sonnenstrahlung in Wärme um, um Warmwasser für den täglichen Bedarf oder zur Gebäudeheizung zu erwärmen. Da die Sonnenenergie in unerschöpflichem Ausmaß zur Verfügung steht, ist Solarthermie eine besonders umweltfreundliche Energiequelle.
> erfahren Sie mehr...

Photovoltaik

Photovoltaikanlagen wandeln Sonnenstrahlung in Strom um. Der so selbsterzeugte Strom kann z.B. für den Eigenverbrauch genutzt oder ins öffentliche Stromnetz eingespeist werden. Die Produktion von Sonnenstrom ist klimafreundlich und heute im Vergleich zu anderen Erneuerbaren Energiequellen die kostengünstige Technologie grünen Strom zu erzeugen.
> erfahren Sie mehr...

Geothermie

Geothermie nutzt die unterhalb der Erdoberfläche gespeicherte Erdwärme zur Energiegewinnung. Je tiefer in das Innere der Erde vorgedrungen wird, desto höhere Temperaturen können genutzt werden. Geothermie wird zum Heizen, Kühlen oder zur Stromerzeugung eingesetzt.
> erfahren Sie mehr...

Wärmepumpen

Mit einer Wärmepumpe ist es möglich, Wärme aus der Umwelt zu gewinnen und auf ein nutzbares Temperaturniveau anzuheben. Eine Wärmepumpe nimmt Wärme unter Energieaufwand aus der Umwelt auf und überträgt diese in ein zu beheizendes System. Dies entspricht dem umgekehrten Prinzip eines Kühlschrankes.
> erfahren Sie mehr...

Biogasanlage & Co.

In einer Biogasanlage entsteht durch den mikrobiellen Abbau von Biomasse Biogas. Das Biogas wird entweder in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) (Link) verstromt oder zu Bioerdgas aufbereitet und dem öffentlichen Erdgasnetz zugeführt. In einem BHKW wird mittels Kraft-Wärme-Kopplung Strom, Wärme und mit Hilfe von Adsorbern Kälte produziert.
> erfahren Sie mehr...

Eisheizung

Eisheizungen sind technologisch innovative erneuerbare Wärmequellen. Zentraler Baustein des Heizsystems ist der Eisspeicher, eine im Erdboden vergrabene Zisterne. Ein Wärmetauschersystem entzieht dem flüssigen Wasser in dem Eisspeicher Wärmeenergie, die über eine Wärmepumpe verdichtet wird. Beim Gefrieren des Wassers (Phasenwechsel) wird dieselbe Wärmemenge frei, die benötigt wird, um Wasser von 0 auf 80 Grad zu erhitzen. Der Prozess ist umkehrbar, so dass über Solar-Luftabsorber Wärme...
> erfahren Sie mehr...

KWK & BHKW

Ein Blockheizkraftwerk (BHKW) ist eine kompakt gebaute Anlage zur Gewinnung von elektrischer und thermischer Energie. Ein BHKW nutzt das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), welches die kombinierte Erzeugung von Strom und Wärme beschreibt.
> erfahren Sie mehr...

Windkraftanlagen

Windkraftanlagen produzieren mit Hilfe der Rotoren und dem damit verbunden Generator Strom aus Windenergie.
> erfahren Sie mehr...

Kleinwindanlage

Kleinwindanlagen produzieren Strom aus Windenergie. Im Gegensatz zu Großwindanlagen und Windparks liegt der Fokus auf der Eigenstromproduktion. Kleinwindanlagen werden hauptsächlich für Privathaushalte, Landwirtschafts- und Gewerbebetriebe eingesetzt.
> erfahren Sie mehr...

Pelletheizung

In dem Heizkessel einer Pelletheizung werden Pellets als Brennmaterial verwendet, um thermische Energie zu gewinnen. Pellets können aus Holzspänen, Holzresten oder Stroh produziert werden. Eine Pelletheizung liefert hochkalorische Wärme.
> erfahren Sie mehr...

Holzhackschnitzelheizung

In dem Heizkessel einer Hackschnitzelheizung werden zerkleinerte Holzteile verbrannt, um thermische Energie zu gewinnen. Je nach Größe kann mit einer solchen Heizung ein einzelnes Haus oder ein ganzes Wärmenetz beliefert werden.
> erfahren Sie mehr...

Mobiler Hochleistungswärmespeicher

Ein mobiler Hochleistungsspeicher ist ein wärmespeichender, transportfähiger Container, der keramische Speichermaterialien enthält. Dieser dient nicht als Energiequelle, sondern als flexibles Transportmittel und Speicher für ungenutzte (Ab)Wärme aus Erneuerbaren Energiequellen. Somit kann überschüssige Wärme zu einer sinnvollen Verwendung befördert werden.
> erfahren Sie mehr...

Power-to-heat

Power-to-Heat bezeichnet die Erzeugung von Wärme aus Strom. Ein hoher Wirkungsgrad zeichnet diese Technologie aus. Überschüssiger Strom aus Erneuerbaren Energiequellen wird direkt in Heizwärme umgewandelt. Überschussstrom aus Windkraft- und Photovoltaikanlagen wird zukünftig als Energiequelle eine größerer Bedeutung gewinnen.
> erfahren Sie mehr...

Power-to-Gas

Power-to-Gas bezeichnet die Umwandlung von Überschussstrom über einen chemischen Prozess (Wasserelektolyse) zu Wasserstoff oder zu synthetischem Erdgas. Das Syn-Erdgas steht anschließend einer Vielzahl von Verwendungsmöglichkeiten, beispielsweise dem Gasmarkt oder als Treibstoff dem Mobilitätssektor, zur Verfügung.
> erfahren Sie mehr...

Power-to-Liquid

Power-to-Liquid bezeichnet eine innovative Technologie, um aus Syn-Erdgas flüssige oder feste Kohlenwasserstoffe wie z.B. synthetischen Diesel und Wachse herzustellen. Überschüssiger, regenerativer Strom kann damit gespeichert, transportiert und als CO2 neutraler Energieträger zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.
> erfahren Sie mehr...