Power-to-Liquid

Power-to-Liquid bezeichnet eine innovative Technologie, um aus Syn-Erdgas flüssige oder feste Kohlenwasserstoffe wie z.B. synthetischen Diesel und Wachse herzustellen. Überschüssiger, regenerativer Strom kann damit gespeichert, transportiert und als CO2 neutraler Energieträger zahlreichen Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt werden.

Definition

Power to Liquid, kurz PtL, bezeichnet innovative Technologien, um aus regenerativ gewonnenem Strom flüssige Kraftstoffe zu erzeugen. Die synthetischen Kraftstoffe stehen anschließend diversen Verwendungsmöglichkeiten zur Verfügung

Funktion

Der aus regenerativen Energien erzeugte, überschüssige Strom spaltet mittels Elektrolyse Wasser in Sauerstoff und Wasserstoff. Anschließend werden die beiden Gase durch Gasabscheider getrennt. Der Sauerstoff kann industriell genutzt oder in die Atmosphäre entlassen werden. Der Wasserstoff wird als Energieträger in der nächsten Stufe durch Zuführung von CO oder CO2 zu flüssigen Kohlenwasserstoffen umgewandelt. Nach der anschließenden Synthese und Aufbereitung stehen synthetische Kraftstoffe, wie E-Diesel oder E-Benzin, zur Verfügung.

Förderung

Lorem ipsum