Integriertes Energetisches Quartierskonzept Enge

Quartierskonzept

Vor dem Hintergrund der übergeordneten Klimaschutzziele auf europäischer und Bundesebene hat die Gemeinde Enge-Sande erkannt, dass es für eine erfolgreiche Umstellung des Energiesystems bis 2030 bzw. 2050 wichtig ist, allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde frühzeitig eine Perspektive zu bieten. Das in Auftrag gegebene IEQ Enge soll unter Beachtung aller relevanten Aspekte aufzeigen, welche technischen und wirtschaftlichen Energieeinsparpotenziale im Quartier bestehen und welche konkreten Maßnahmen ergriffen werden können, um kurz-, mittel- und langfristig CO2-Emissionen zu reduzieren.

Im Zuge des IEQ Enge will die Gemeinde ihrer Vorbildfunktion nachkommen und durch eigene Energieeffizienzmaßnahmen an öffentlichen Liegenschaften Motivation zur energetischen Sanierung bei den Eigentümerinnen und Eigentümern schaffen. Ein weiterer Fokus liegt auf dem Thema Mobilität und der öffentlichen Beleuchtung.

Energieumfrage Quartierskonzept Enge

Um die Potenziale und die bedarfs- sowie zielgruppengerechten Maßnahmen für die Reduzierung der CO2-Emissionen im Quartier zu erarbeiten, ist eine möglichst gebäudespezifische Datengrundlage erforderlich. Aus diesem Grund möchte wir die Bürgerinnen und Bürger Enges bitten, an der Energieumfrage Quartierskonzept Enge teilzunehmen und den unten dargestellten Fragebogen zu beantworten. Um die Planung auf eine solide Basis zu stellen, ist es wichtig, dass möglichst viele Fragebögen ausgewertet werden können. Sollten Sie Fragen haben oder eine Ausfüllhilfe benötigen, melden Sie sich bitte bei einem auf dieser Seite angegebenen Kontakt.

Wir sind gespannt auf Ihre Antworten und danken Ihnen bereits vorab für Ihre Mitarbeit!