SmartRegion Eggebek
Potenzialstudie im Auftrag des Amtes Eggebek

Studie zur Identifikation von regionalen Potenzialen für hohe Eigenversorgungsanteile im Amt. Bewertung von technischen, kaufmännischen und rechtlichen Kriterien.

Im Untersuchungsfokus stehen Betreibermodelle, die neben der Wärmeversorgung ebenfalls eine Breitbandversorgung anbieten, so dass der ländliche Raum durch das Projekt eine stabile Daseinsversorgung der Zukunft erhalten soll. In der Vergangenheit war die Projektregion, sehr erfolgreich bei der Umsetzung von Bürgerwindparks, Freiflächen Solaranlagen und Biogasanlagen. Dieser Anlagenpark führt zu einer Stromversorgung von 308%. Damit wird bilanziell deutlich mehr Strom produziert als die Region an Strom benötigt. Anhand der Verbrauchdaten wurden vier Wärmecluster identifiziert, in denen Wärmenetze etabliert werden können. Eine intelligente Verknüpfung aus Stromüberkapazitäten für die Substituierung von Brennstoffen im leitungsgebunden Wärmeverbrauch konnten unter dem Stichwort Sektorenkopplung ebenfalls in das Projekt einfließen. Inwieweit dies unter rechtlichen, technischen und wirtschaftlichen Aspekten als machbar einzustufen war, wurde geprüft.

Diese Verknüpfung vieler Bereiche ist einmalig und spiegelt die Komplexität der Aufgabenwahrnehmung der öffentlichen Hand vor Ort wieder. Das Abschichten der einzelnen Aufgaben führt in der Regel dazu, dass die vermeintliche Geschwindigkeit in der Dopplung der Aufgabenerfüllung wieder konterkariert wird. Beispielhaft ist der Einsatz von Expertenwissen und Steuerung durch die öffentliche Hand. Konkret werden die Energieverbräuche der Einwohner mit den vorhandenen Wärme- und Strommengen analysiert und im besten Fall zusammengeführt, so dass eine lokale Nutzung stattfindet. Ziel dabei ist es langfristig kostengünstige Energieversorgung im ländlichen Raum zu gewährleisten. Der ganzheitliche Betrachtungsansatz ist erfolgreich, wenn die Bürger bei den Herausforderungen eines nahezu CO2 freien Energiemarktes mitgenommen werden. Am Ende des Projektes stehen Umsetzungsvorschläge, deren Rahmen sich an den Eckpunkten Klimaschutz, Wirtschaftlichkeit und Bürgerakzeptanz orientiert.