Biogaswärme als attraktive Wärmequelle für zu Hause nutzen

Quartierskonzept

Eine Potenzialanalyse nach Förderprogramm 432 Energetische Stadtsanierung der KfW. Es wurde aufgezeigt, welche finanziellen und klimaschützenden Möglichkeiten es bei energetischen Einzelmaßnahmen als auch bei der Umsetzung eines Wärmenetzes im Ort geben könnte. Für eine Intensivierung der individuellen Beratung wurde das Produktportfolio der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein hinzugezogen und aktiv beworben.

Für das Projekt ist eine hochaufgelöste Detailanalyse der Wärmeinfrastruktur auf der Nachfrageseite zur Entwicklung von Einzelmaßnahmen als auch dezentraler Versorgungsmodelle notwendig. Die Entwicklung von drei Mustersanierungskonzepten zur regionalen Darstellung von Einzelmaßnahmen konnte in Zusammenarbeit mit den Bürgern erreicht werden.

Die Attraktivität einer regenerativen Wärmenetzoption war bei den Bürgerinnen und Bürgern besonders hoch. Zum Abbau von Vorurteilen gegenüber Biogas konnte im Rahmen einer Begehung der hiesigen Biogasanlage Fragen zum Konzept und zum Produktionsprozess beantwortet werden.